Fürstenwalde (Brandenburg)

Allgemeines

In stürmischen Zeiten, im Jahr der Wende 1989, wurde die Partnerschaft zwischen Reinheim und Fürstenwalde besiegelt.

Informationen zu Fürstenwalde erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Reinheim, Internationales Büro:

http://www.reinheim.de/Fuerstenwalde


 

25 Jahre Partnerschaft m. Fürstenwalde in Reinheim

Noch vor dem Fall der Mauer besiegelten die beiden Städte Reinheim und Fürstenwalde/Spree eine Städtepartnerschaft. Die Unterzeichnung der Urkunden erfolgte zunächst in Fürstenwalde, noch mit Vertretern des damaligen kommunistischen Regimes. Im vergangenen September wurde das 25-jährige Jubiläum dieses Ereignisses mit zahlreichen Gästen aus Reinheim in der brandenburgischen Stadt gefeiert.

Die Unterzeichnung der Urkunden in Reinheim verzögerte sich damals in Folge der politischen Veränderungen im Zusammenhang mit der Wende. Deshalb wird auch nach 25 Jahren das Jubiläum in Reinheim mit zeitlichem Abstand gefeiert. Aber nun ist es so weit: vom 09. – 13. Juli kommen ca. 40 Gäste von der Spree an die Gersprenz, um gemeinsam dieses Ereignisses zu gedenken. Eine große Delegation aus Reinheims französischer Partnerstadt Cestas feiert mit.

Ankunft und Begrüßung ist am Donnerstag, 09. Juli. Der Freitag beginnt im Rathaus mit der Eröffnung einer Bilderausstellung. Mitglieder des Partnerschaftsvereins haben auf 30 großformatigen Bildtafeln die wichtigsten Begegnungen der vergangenen 25 Jahre zusammen getragen. Die Gäste lernen anschließend eine Obstbrennerei und das „Golddorf“ Ueberau kennen, bevor sie auf dem Hundertmorgen zu einem Mittagessen eingeladen werden. Am Abend sind sie zusammen mit ihren Gastgebern Gast beim Konzert der „Feel Collins“ im Rahmen des Silberjubiläums Hofgut Reinheim.

Am Samstag lädt die Stadt Reinheim zu einem Festakt ab 11 Uhr in die Volksbank Odenwald ein, wo mit Reden, Videos (unter anderem vom Kammerchor Fürstenwalde) und musikalischen Beiträgen an die Ereignisse vor 25 Jahren und die Zeit danach erinnert wird. Am Abend bietet das Kulturamt einen Rückblick auf „Best auf 25 Jahre KUZ“ und eine abschließende Lichterparade.

Am Sonntag besteht Gelegenheit zum Besuch des Festgottesdienstes in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche und des anschließenden Frühschoppens mit der KKM. Am Nachmittag können sich die Besucher ab 14 Uhr bei der „Open House Party“ im Heinrich-Klein-Saal einen Überblick über das reiche Vereinsleben in Reinheim verschaffen. Auch der „Verein zur Pflege internationaler Beziehungen e.V. –Partnerschaftsverein Reinheim-„ wird sich dort mit einem eigenen Stand präsentieren.

Am Montag verabschieden sich die Gäste wieder.







Einladung zur Fahrt nach Fürstenwalde

im Bus nach Fürstenwalde zur Teilnahme an den Jubiläumsfeierlichkeiten vom 11.-15. September 2014 sind noch Plätze frei.

25 Jahre Städtepartnerschaft ist ein besonderes Ereignis, zumal dann, wenn die Verschwisterungsurkunden im Jahr der Wende 1989 unterzeichnet wurden. Unsere Freunde aus Fürstenwalde haben für das Jubiläum ein Besuchsprogramm vorgesehen, das diesem Ereignis gerecht wird und das uns gleichzeitig die Schönheiten der Region Brandenburg zeigen will. Daher unsere Bitte: melden Sie sich zahlreich an!

Als Anlagen finden Sie ein aktualisiertes Einladungsschreiben und einen Anmeldevordruck.
Wir hoffen darauf, dass die restlichen Plätze noch weitgehend belegt werden und verbleiben
einladungzurfahrtnachfuerstenwaldesept.2014.pdf [82 KB]

anmeldevordruckfuerstenwalde2014.pdf [35 KB]

Begegnungsfahrt mit Fürstenwalde nach Thüringen

Gemeinsam mit Freunden aus Fürstenwalde nach Saalfeld

Traditionell ist inzwischen schon die Begegnungsfahrt mit Fürstenwalde in eine Region auf halbem Wege zwischen unseren beiden Städten, in diesem Jahr ist es Thüringen. Vom 06.-08. September fahren wir nach Saalfeld, wo Sie nicht nur das Wiedersehen mit Freunden aus der brandenburgischen Partnerstadt sondern auch ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm erwartet. Einzelheiten der Fahrt und des Tagesablaufs werden wir noch mit dem Partnerschaftsbüro Fürstenwalde vereinbaren. Bitte melden Sie sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular an, Rücksendung entweder an die Geschäftsführerin Rosemary Rainals. oder den Schriftführer Reinhold Kegel.
Mitgliedern mit Internetanschluss senden wir auf Wunsch einen Online-Vordruck zu. Anmeldeschluss ist der 15. März 2013. Gleichzeitig bitten wir Sie um eine Anzahlung in Höhe von jeweils 80,00 € pro Person.
anmeldungnachsaalfeld2013.pdf [33 KB]

Kammerchor Fürstenwalde zu Gast in Reinheim

Musikalischer Bogen von der Spree zur Gersprenz
Auf Einladung des Partnerschaftsvereins Reinheim war der Kammerchor Fürstenwalde vom Donnerstag, 07. Juni bis Sonntag 10. Juni dieses Jahres Gast in der Partnerstadt an der Gersprenz, um dort sein herausragendes musikalisches Können zu zeigen: am Freitag bei einem gemeinsamen Konzert mit dem Chor voCappella aus Reinheims Stadtteil Zeilhard und am Samstag beim deutschen Chorfest in Frankfurt(Main).

Bei der Ankunft des Fürstenwalder Busses regnete es noch in Strömen, so dass der Empfang durch Gastgeber, Sänger von voCappella und durch den Vorstand des Partnerschaftvereins in das Foyer des Rathauses verlegt wurde. Nach den Begrüßungsworten von Bürgermeister Karl Hartmann bedankten sich die Sängerinnen und Sänger mit zwei munteren Liedern.

Am Freitag wurden die ca. 40 Gäste von Heimatforscher Heinz Reitz durch die Altstadt von Reinheim geführt, um Wissenswertes aus der Geschichte der Stadt zu erfahren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen erwartete die Gäste Ortwin Heinzel vom Chor voCappella, um die Kurzausflügler im Reisebus durch den vorderen Odenwald zu lotsen. Erstes Reiseziel war das Lichtenberger Schloss. Vom zugehörigen Bastionsturm wurde bei guter Fernsicht die nähere Umgebung in Augenschein genommen. Im Schlosshof erfuhren die Ausflügler dann Bemerkenswertes aus den „guten und schlechten“ Zeiten des Schlosses.
Das nächste Reiseziel war die Neunkircher Höhe. Die Gäste aus dem flachen Brandenburg genossen das schöne Wetter und die besondere Atmosphäre des höchsten Berges des vorderen Odenwaldes. Gegen 17 Uhr waren die Ausflügler wieder in Reinheim.

Ein besonderer Höhepunkt des Tages war das abendliche Konzert in der Dreifaltigkeitskirche von Reinheim. Die Chöre voCappella Zeilhard und der Kammerchor Fürstenwalde sangen ca. zwei Stunden aus ihrem Repertoire, nachdem der Hausherr Pfarrer Siegert die Anwesenden begrüßt hatte. In seiner kurzen Ansprache hob Herr Siegert besonders hervor, dass der Fürstenwalder Chor zum ersten Mal vor 23 Jahren in dieser Kirche gesungen hatte. Die Chöre wurden von Diplomchordirigent Rudolf Tiersch und Kapellmeister Georg Kardos geleitet. Ausklang dieser gelungenen Vorstellung war der von beiden Chören gemeinsam gesungene Canon „Dona nobis pacem“.

Im Heinrich-Klein-Saal des Hofgutes fanden sich anschließend die Sänger und Sängerinnen mit Gästen, sowie den Vertretern der Stadt und des Partnerschaftsvereins zum gemeinsamen Abendessen ein. Der 1. Vorsitzende des Kammerchores, Hans Hellmuth, bedankte sich zu Beginn für den herzlichen Empfang und übergab stellvertretend für alle Reinheimer, die an der Vorbereitung und Organisation beteiligt waren, Gastgeschenke an Reinhold Kegel. Die schon vorhandene gute Stimmung steigerte sich noch, als er dem Chor voCappella eine Chorpartnerschaft als Ergänzung zur schon bestehenden Städtepartnerschaft vorschlug. Bürgermeister Karl Hartmann zeigte sich in seiner anschließenden Ansprache darüber erfreut und sagte seine Unterstützung zu. Der 1. Vorsitzende des Zeilharder Chores, Bernd Genthe, nahm in einer kurzen Stellungnahme die Partnerschaft gerne an und versprach spätestens zum 25-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft in zwei Jahren mit voCappella nach Fürstenwalde zu reisen.

Am Samstag ging es vom idyllischen Odenwald in Deutschlands Finanzmetropole Frankfurt(Main), wo sich laut Zeitungsberichten an den 4 Veranstaltungstagen ca. 20.000 Sänger und Sängerinnen zum deutschen Chorfest trafen. Mit dabei war auch der Kammerchor Fürstenwalde, der in der Katharinenkirche in Frankfurts Zentrum vor großem Publikum einen beeindruckenden Auftritt hatte. Der Abend klang aus mit dem gemeinsamen Verfolgen des erfolgreichen EM-Auftaktspiels der deutschen Fußballer am Fernsehschirm.

Am Sonntag galt es Abschied nehmen in der Hoffnung auf ein nicht zu fernes Wiedersehen. Die Rückfahrt, diesmal ohne Stau, verlief planmäßig.

Bilder dieser Veranstaltung finden Sie unter

Kammerchor Fürstenwalde zu Besuch in Reinheim

Einladung zum Chorkonzert

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Partnerschaftsvereins,

wie in unserem aktuellen Infomagazin schon angekündigt kommt der Kammerchor Fürstenwalde auf Einladung des Partnerschaftsvereins Reinheim in der Zeit vom 07. bis 10. Juni 2012 zu Besuch nach Reinheim. Er wird bei 2 Anlässen sein Können zeigen:
- am Samstag, 09. Juni 2012, beim Deutschen Chorfest in Frankfurt(Main) und
- bei einem gemeinsamen Chorkonzert mit dem Chor voCappella Zeilhard
am Freitag, 08. Juni 2012, 19:00 Uhr in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche Reinheim.
Zum letztgenannten Musikereignis laden wir Sie hiermit herzlich ein. Der Eintritt ist frei, die Sänger würden sich jedoch über eine Spende freuen.
Der Kammerchor Fürstenwalde hat sich in der Vergangenheit schon an mehreren Veranstaltungen im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Reinheim und Fürstenwalde beteiligt. Sein musikalisches Können wurde bei Wettbewerben mehrfach mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen belohnt. voCappella Zeilhard, ehemals Bruderkette Zeilhard, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen.
Im Anschluss an das Konzert treffen sich die Mitglieder der beiden Chöre, Angehörige, Gastgeber und Freunde des Kammerchors zu einem gemütlichem Beisammensein im Heinrich-Klein-Saal des Hofguts Reinheim, auf der gegenüberliegenden Seite der Kirchstraße. Auch hierzu sind Sie eingeladen.
Da die Platzkapazität begrenzt ist, bitten wir um eine formlose Voranmeldung bis 22. Mai 2012 entweder
- bei unserer Geschäftsführerin Rosemary Rainals, Tel. 06162/4038 oder
- bei Schriftführer Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498, eMail: r.e.kegel@t-online.de.
Die Hofgut-Gastronomie bietet 2 Essen zur Auswahl an:
Essen 1 = Schnitzel "Wiener Art" mit Kochkäse, Bratkartoffel und Salatteller à 11,00 € Essen 2 = Serviettenknödel mit Waldpilzen à la crème und Salatteller à 8,50 €Falls Sie eines der beiden Essen zu sich nehmen möchten, teilen Sie uns das bitte ebenfalls bis zum genannten Termin mit und überweisen Sie vorab den entsprechenden Geldbetrag auf folgendes Konto des Partnerschaftsvereins Reinheim:
Konto 75027102 bei der Sparkasse Dieburg, BLZ 50852651.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Besuch beim Kammerchor Fürstenwalde

65 Jahre Kammerchor Fürstenwalde
Reinheimer Delegation gratuliert zum Jubiläum

Der Kammerchor Fürstenwalde unterstützt seit zwei Jahrzehnten immer wieder die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Reinheim und Fürstenwalde durch musikalische Umrahmungen bei Festveranstaltungen und durch Besuche in den Partnerstädten. 1946 als Schulchor gegründet, hat er mit seinen ca. 40 Sängerinnen und Sängern durch seine hohe Gesangsqualität einen überregionalen Bekanntheitsgrad erreicht.
Dies zeigte sich wieder am Samstatg, 29. Oktober 2011, beim Festkonzert zum 65-jährigen Jubiläum in der vollbesetzten Martin-Luther-Kirche von Fürstenwalde. Landrat Manfred Zalenga, Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst, Landtagsabgeordnete sowie eine Delegation des Partnerschaftsvereins Reinheim waren unter den Anwesenden. Beim Empfang für Ehrengäste übermittelten die Letzteren unter anderem Glückwünsche und Grüße von Bürgermeister Karl Hartmann und Pfarrer Gerhard Siegert, beide Ehrenmitglieder des Kammerchors. Gleichzeitig brachten sie ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass der Chor im Juni nächsten Jahres Reinheim besuchen wird.

Begegnungsfahrt mit Fürstenwalde nach Leipzig

Vom 02. bis 04. September 2011 fand eine inzwischen schon traditionelle Begegnungsfahrt mit Freunden aus Fürstenwalde statt. Ziel war diesmal die berühmte Messe- und Kulturstadt Leipzig. Den Aufenthalt in Leipzig hatte das Partnerschaftsbüro Fürstenwalde organisiert, die Reiseleitung für die Busfahrt der Reinheimer Teilnehmer lag in den bewährten Händen von Heinz Wierer.

Thüringenfahrer sind wieder wohlbehalten zurück

Die Begegnungsfahrt mit Freunden aus der Partnerstadt Fürstenwalde nach Saalfeld in Thüringen bleibt allen Teilnehmern in guter Erinnerung. Nicht nur touristisch gab es unvergessliche Erfahrungen, vor allem auch die Gespräche mit den fast 40 Teilnehmern von der Spree führten zu vielen neuen Erkenntnissen.

Waltraud Kühn aus Spachbrücken war auch dabei und hat ihre Empfindungen im nachfolgenden Bericht festgehalten.

begegnungsfahrtnachsaalfeld2014.pdf [41 KB]


Einladung zur Begegnungsfahrt mit Fürstenwalde

Liebe Freunde des Partnerschaftsvereins,

auch in diesem Jahr treffen wir uns wieder mit Freunden aus der Partnerstadt Fürstenwalde auf halbem Ege, um eine uns fremde Region gemeinsam zu erkunden. Ziel ist in diesem Jahr vom 07.-09. September 2018 Paderborn und Ostwestfalen. Mit dem beigefügten Einladungsschreiben unterrichten wir Sie über das Programm, das vom Partnerschaftsbüro Fürstenwalde vorbereitet wurde. Ein Anmeldevordruck ist auch dabei.

einladungzurfahrtnachpaderborn.pdf [192 KB]

AGr Fürstenwalde