Cestas (Frankreich)

Allgemeines

Die Partnerschaft mit Cestas besteht schon seit 1982.

Informationen zu Cestas erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Reinheim, Internationales Büro:

http://www.reinheim.de/Cestas

und auf der Website des Comité de Jumelage

http://www.jumelagecestas.fr



 

Einladung zum Tandemsprachkurs in Reinheim

‚Heimspiel‘ für den diesjährigen deutsch-französischen Tandem-Sprachkurs vom 15. – 29. Juli 2017 in Reinheim

Seit mehr als 20 Jahren bieten die Partnerschaftsvereine Reinheim und Cestas bei Bordeaux jährlich in den Sommerferien einen Tandem-Sprachkurs an, unterstützt von den Partnerstädten und dem Deutsch-Französischen-Jugendwerk (DFJW).

Dieser findet abwechselnd in Reinheim und in Cestas statt. Dieses Jahr kommen 14 junge Franzosen in 14 deutsche Gastfamilien aus Reinheim und Umgebung.

Das begleitete Programm sieht vormittags Tandemsprachspiele und lockeren Unterricht durch motivierte qualifizierte Lehrkräfte und nachmittags Ausflüge und Aktivitäten vor. Dies ist eine hervorragende Chance, Spaß zu haben mit anderen Jugendlichen und nebenbei die Kultur des Partnerlandes zu entdecken und die Sprachkenntnisse in Französisch (bzw. Deutsch) zu verbessern.

Mitmachen können Schüler zwischen 12 und 15 Jahren, die mindestens ein Jahr Französisch-Unterricht in der Schule hatten. Die deutschen Tandempartner haben im nächsten Jahr vorrangig die Möglichkeit, am Gegenbesuch in Cestas teilzunehmen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Friederike v. Boetticher
unter 06162-4130 oder E-Mail: klausikavb@online.de

Tandemschüler wieder zurück

14 Jugendliche haben zusammen mit den zwei Betreuerinnen Friederike von Boetticher und Sarah Atukpe 15 aufregende Tage in unserer französischen Partnerstadt Cestas verbracht. Sie wohnten in den Familien ihrer gleichaltrigen Tandempartner, waren gleichzeitig Schüler und Lehrer in den beiden Sprachen und erlebten gemeinsam viele Freizeitaktivitäten.

Im nachfolgenden Bericht sind diese Erlebnisse dokumentiert.

tandemkurs2016.pdf [85 KB]


 

Begegnungen 2016 mit Cestas

Im Jahr 2016 gab es und gibt es noch zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Freunden aus unserer französischen Partnerstadt Cestas zu treffen.

Es begann am 22. Januar, als wie jedes Jahr eine Delegation unter Leitung von Jacky Darnaudery nach Reinheim kam, um mit den Mitgliedern des Partnerschaftsvereins Reinheim an die Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages am 22.01.1963 zu erinnern. Einen Bericht über diese Veranstaltung finden Sie im nachfolgenden Text.

deutschfranzoesischertagrueckblick.pdf [6 KB]

Im April kamen ca. 30 Jugendliche vom Club Léo Lagrange nach Reinheim, um mit ihren Altersgenossen eine abwechslungsreiche Woche zu verbringen. Die Reinheimer Jugendbetreuerin Jutta Kirsch berichtet im beigefügten Artikel über diesen Aufenthalt.

jugendlichevomclubleolagrangeinreinheim.pdf [96 KB]

Der oben geschilderte Aufenthalt gab auch Gelegenheit, während des Freundschaftsabends den 80. Geburtstag von Renée Darnaudery zu feiern. Renée engagiert sich mit ihrem Mann Jacky seit Beginn der Städtepartnerschaft für diese Jugendaustausche. Im nachfolgenden Interview mit Jutta Kirsch erzählt sie aus ihrem abwechslungsreichen Leben.

interviewmitreneedarnaudery.pdf [42 KB]

Die nächste Begegnung mit Gästen aus Cestas ließ nicht lange auf sich warten. Traditionell können wir zum "Reinheimer Markt" (diesmal am 04./05. Juni 2016) damit rechnen, dass an einem eigenen Stand kulinarische Spezialitäten aus der Region unserer Partnerstadt angeboten werden. 16 französische Besucher kamen diesmal mit 2 Minibussen und einem Transporter. Auch darüber können Sie in unserem aktuellen Infomagazin einen Bericht finden.

reinheimermarkt.pdf [30 KB]

Die Besucher aus Cestas waren in diesem Jahr deshalb so zahlreich, weil an diesem Wochenende auch das 15-jährige Partnerschaftsjubiläum zwischen Reinheim und Licata gefeiert wurde. Einen Rückblick auf dieses Ereignis können Sie im nachfolgenden Bericht nachlesen.

15jahrereinheimlicata.pdf [38 KB]

Das Arbeitstreffen zwischen den Partnerstädten Reinheim, Licata und Cestas gab auch Gelegenheit, Claude Thermes, dem Präsidenten des Comité de Jumelage, nachträglich zum 80. Geburtstag zu gratulieren. Eine Würdigung der Lebensleistung von Claude Thermes ist ebenfalls im Infomagazin oder im beigefügten Text nachzulesen.

claudethermes80jahrealt.pdf [40 KB]

Ein Blick in die Zukunft zeigt, dass die nächste deutsch-französische Begegnung bevorsteht. Am 16. Juli 2016 fahren 14 Jugendliche aus Reinheim und Umgebung mit 2 Betreuerinnen nach Cestas, um 2 Wochen lang beim alljährlichen Tandemsprachkurs ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und Kontakte zu gleichaltrigen Schülern aus Cestas zu pflegen. Eine Vorschau auf dieses Jugendtreffen finden Sie hier.

tandemsprachkurs.pdf [47 KB]

Zum Abschluss möchten wir noch auf eine Veränderung hinweisen, die Auswirkungen auf die Städtepartnerschaft zwischen Reinheim und Cestas haben kann.

partnerschafthessenaquitaine.pdf [69 KB]







Tandemsprachkurs 2016 für Jugendliche

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einen Tandemsprachkurs für Jugendliche aus den Regionen von Reinheim und der französischen Partnerstadt Cestas an. Sowohl in Cestas als auch in Reinheim sind schon alle Plätze ausgebucht.







Vollbesetztes Haus beim Deutsch-Französischen Tag

Grit Schieck erstellte folgenden Bericht über die Veranstaltung:

Am 22. Januar 1963 schlossen Konrad-Adenauer und Charles de Gaulle den Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrag.
Anlässlich dieses Datums wird in Reinheim bereits seit vielen Jahren der Deutsch-Französische Tag gefeiert. So auch in diesem Jahr.

Eine kleine Delegation aus Reinheims Partnerstadt Cestas mit Stadtrat Jacky Darnaudery an der Spitze weilte am vergangenen Wochenende an der Gersprenz.

Auf dem Reinheimer Wochenmarkt am Donnerstag wurden französische Spezialitäten verkauft und die Zeit für Gespräche genutzt.

Am Freitag (22.) wurde dann im Café der Seniorenwohnanlage Gersprenz bei einer bestens besuchten Veranstaltung, umrahmt von Reden und französisch geprägten Speisen, der Deutsch-Französische Tag begangen.

Es gab eine Fülle von Gesprächen sowie einen Redebeitrag von Jacky Darnaudery über seine persönlichen Gefühle während und nach der Anschlagsserie von Paris.
Reinheims Bürgermeister Karl Hartmann und Jacky Darnaudery betonten in ihren Ansprachen, dass die Werte von Freiheit und Toleranz unbedingt zu verteidigen sind.

Abgerundet wurde der Abend mit einem Vortrag von Bruno Bengel, Europäische Akademie Hessen zum Zustand der Europäischen Union.
Auch in Cestas wurde der Deutsch-Französische Tag gefeiert, wie immer am Sonntag, der auf den 22. Januar folgt, mit einem "Deutschen Frühstück", mit Bier und Wurstwaren aus dem Odenwald. Einen Bericht darüber finden Sie auf folgender Homepage:


http://www.jumelagecestas.fr



Deutsch-Französischer Tag am 22, Januar 2016

Wie in jedem Jahr laden wir in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Büro der Stadt Reinheim für den 22. Januar zu einer Veranstaltung ein, mit der an die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen Deutschland und Frankreich nunmehr 53 Jahren erinnert werden soll. Auch in diesem Jahr wird wieder eine Delegation aus unserer Partnerstadt Cestas an der Veranstaltung teilnehmen.
Erstmals treffen wir uns im Café Gersprenz, Willy-Brandt-Straße 3 in Reinheim

am Freitag, 22. Januar 2016, 18:30 Uhr

Der Abend beginnt mit einem Buffet, das der Koch des dortigen Senioren-Dienstleistungszentrums vorbereitet hat und französische Einflüsse berücksichtigen wird.

Danach wird uns Herr Bruno Bengel von der Europäischen Akademie Hessen mit einem Referat unter dem Titel

"Europa was nun? Die deutsch-französische Partnerschaft als herausgehobenes Beispiel für die Zusammenarbeit der 28 EU-Mitgliedstaaten"

Denkanstöße für die derzeitige Situation in Europa geben.

Leider ist die Veranstaltung schon ausgebucht. Wir sind selber überrascht über die große Nachfrage.

Wir haben eine Warteliste angelegt. Informationen bei Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498 oder EMail r.e.kegel@t-online.de


Wenn Maria und Michel sich treffen

Wenn sich Marianne und Michel treffen

Wie alljährlich werden auch 2015 wieder französische Gäste aus der Partnerstadt Cestas zum Deutsch-Französischen Tag (22.1.) in Reinheim erwartet. Wie Bürgermeister Karl Hartmann mitteilte, werden die französischen Freunde auch wieder blumigen Bordeaux-Wein und andere Spezialitäten mitbringen. In Erinnerung an die Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsabkommens wird der „offizielle Teil“ der Begegnung am Abend um 19.00 im Kulturzentrum Hofgut stattfinden. Als Referent konnte das Internationale Büro der Stadt Reinheim den früheren Landtagsabgeordneten und Europapolitischen Sprecher seiner Fraktion, Dr. Michael Reuter (Odenwaldkreis) gewinnen. Aktuell ist Reuter Kreisbeigeordneter und zuständig für die Europapolitik des Odenwaldkreises. Er spricht zum Thema: „Die deutsch-französische Freundschaft - Das Fundament für ein zusammenwachsendes Europa!“
Das Internationale Büro der Stadt Reinheim und der Verein zur Pflege internationaler Beziehungen laden zum Deutsch-Französischen Tag am 22.1.2015 ein.

Die Hofgut-Gastronomie „Brückners“ wird ein Deutsch-Französisches Buffet anrichten. Die Teilnahme kostet 15,- €. Anmeldungen sind beim Internationalen Büro der Stadt (06162 801640) oder unter LLicata-Hartmann@reinheim.de erwünscht.

Bereits am Nachmittag werden die französischen Gäste auf dem Reinheimer Wochenmarkt am Cestasplatz zu finden sein. Sie bieten mitgebrachte regionale Erzeugnisse aber auch touristische und wirtschaftspolitische Informationen aus Aquitanien an. Diese Region ist übrigens mit dem Land Hessen verschwistert.



Hartmann, Bürgermeister und Präsident des Vereins
zur Pflege internationaler Beziehungen Reinheim e.V.

Tandemsprachkurs 2014 für Jugendliche

Deutsche und französische Jugendliche gemeinsam beim Tandemsprachkurs

Die Teilnehmer am diesjährigen Tandemsprachkurs vom 26. Juli bis 09. August 2014 in der Partnerstadt Cestas sind wieder wohlbehalten in Reinheim angekommen. Der nachstehende Presseartikel berichtet über diesen erlebnisreichen Aufenthalt.

presseartikelberichttandemkurs2014.pdf [62 KB]

Die Fotos in der Bildergalerie vermitteln einen optischen Eindruck vom Jugendaustausch.

Tandemkurs 2014 in Cestas





 

Tandemsprachkurs in den Sommerferien

Spaß haben mit anderen Jugendlichen und nebenbei noch besser französisch oder deutsch lernen.

Dies machen Jugendliche aus Cestas mit Jugendlichen aus Reinheim und Umgebung schon über 20 Jahre in den Sommerferien abwechselnd in Reinheim und Cestas, der Partnerstadt von Reinheim in Südfrankreich bei Bordeaux. Es ist eine tolle Gelegenheit für die Schüler/innen, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. Sehr wichtig ist auch das Interesse an neuen Bekanntschaften und an einer anderen Kultur.

Dieses Jahr finden die 2 Wochen Tandemkurs in Cestas vom Samstag, 26. Juli, bis Samstag 9. August 2014 (Sommerferien) statt. Mitmachen können Schüler/innen zwischen 12 und 15 Jahren, die mindestens ein Jahr Französisch-Unterricht in der Schule hatten. Wir fahren mit 13 Jugendlichen nach Cestas, wo wir in den Familien unserer Tandempartner wohnen werden.

Der diesjährige Kurs wird wieder von 2 Sprachanimateuren und 3 Jugendbetreuern durchgeführt. Vormittags stehen Unterricht und Tandemsprachspiele auf dem Programm, nachmittags sind Ausflüge und sportliche oder kulturelle Aktivitäten geplant. Zwei Tage mit Übernachtung werden gemeinsam außerhalb der Familien verbracht. Für deutsche Teilnehmer entstehen Kosten von 310 Euro, darin enthalten sind die Kosten für die Zugfahrt von Reinheim nach Cestas, die Unterkunft und Verpflegung sowie Nebenkosten (Eintrittsgelder usw.) Der Tandemsprachkurs wird vom deutsch-französischem Jugendwerk gefördert.

Veranstalter ist der „Verein zur Pflege internationaler Beziehungen e.V. -Partnerschaftsverein Reinheim-„. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Organisation: Joanna Alwasiak-Ackermann, Tel. 06071-738436 oder E-Mail: j.ackermann@onlinehome.de

Der Sprachkurs ist schon belegt, wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen!

Presse zum Deutsch-Französischen Tag 2014

Gut 70 Besucher erfreuten sich an der gelungenen Veranstaltung, genossen das kulinarische Angebot und das abwechslungsreiche Programm. Ein Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer, das Engagement war beeindruckend.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie unter

presseberichtdeutschfranzoesischertag2014.pdf [35 KB]

Frankreichfahrer sind wieder zurück

Insgesamt 120 Teilnehmer waren der Einladung unserer französischen Partnerstadt Cestas gefolgt und hatten sich auf den langen Weg Richtung Atlantik gemacht: mit 2 Bussen, mit Privat-Pkw, Flugzeug und Bahn. Alle sind wieder wohlbehalten nach Reinheim zurückgekehrt, beeindruckt von der überwältigenden Gastfreundschaft der französischen Gastgeberfamilien.

Dieter Schieck hat inzwischen in einem Artikel für das Darmstädter Echo erste Eindrücke von diesem Erlebnis zu Papier gebracht. Weitere Berichte und Bilder werden folgen, spätestens in der nächsten Ausgabe unseres Infomagazins.

presse30jahrereinheimcestas.pdf [46 KB]

2 jugendliche Radfahrer vom RSC Reinheim haben den weiten Weg nach Cestas mit dem Fahrrad zurückgelegt.

reiseberichtreinheimcestasmitvelo.pdf [49 KB]

Mit dem Fahrrad nach Cestas

2 jugendliche Radfahrer vom RSC Reinheim haben den weiten Weg nach Cestas mit dem Fahrrad zurückgelegt. Fabian Muhly schildert im nachfolgenden Reisebericht die Eindrücke und Erfahrungen während der langen Fahrt.

reiseberichtreinheimcestasmitvelo.pdf [49 KB]

Tandemsprachschüler aus Cestas angekommen

Am Freitag, 12. Juli 2013, sind 13 Jugendliche aus der französischen Partnerstadt Cestas mit dem Zug am Reinheimer Bahnhof angekommen. Begleitet sind sie von den beiden Sprachanimateurinnen Bernadette Seis und Jessica Lartigue sowie dem Betreuer Frederik Seis. Sie wurden am Bahnhof erwartet von ihren deutschen Tandempartnern mit den beiden Betreuern Joanna Alwasiak-Ackermann und deren Sohn Jan Jakub Ackermann. Die französischen Gäste wohnen in den Familien ihres Tandempartners.

Bis zum 26. Juli werden die insgesamt 26 Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren die Kenntnisse in der Fremdsprache ihres jeweiligen Tandempartners vertiefen und dabei auch spannende Freizeitaktivitäten absolvieren, sei es in einem Kletterpark, bei den Segelfliegern oder in einem Ferienlager im Odenwald. Am 27. Juli startet die Heimfahrt und im nächsten Jahr werden dann 13 deutsche Jugendliche sich auf den Weg nach Cestas machen.

Diese Jugendtreffen werden vom deutsch-französischen Jugendwerk, das in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum feiert, finanziell unterstützt.

Jubiläumsfahrt zu unserer Partnerstadt Cestas

9 Tage lang Frankreich kennenlernen und französische Freunde treffen

Vor 30 Jahren haben Reinheim im Odenwald und Cestas bei Bordeaux eine Städtepartnerschaft begründet. Sie ist immer noch lebendig, dies zeigen die vielfältigen Kontakte auf allen Ebenen. Ein Höhepunkt in diesem Jahr werden die Jubiläumsfeierlichkeiten vom 06.-11. Juli 2013 in Cestas sein, zu denen uns die französischen Freunde eingeladen haben. Der Partnerschaftsverein bietet die Mitfahrt in einem Reisebus an, der am 05. Juli in Reinheim startet und am 13. Juli wieder ankommt. Unterwegs sind touristische Erkundungen vor allem im Burgund vorgesehen, zu diesem Zweck sind 3 Hotelübernachtungen mit Halpension eingeplant. Dies alles und noch viel mehr für nur 399,00 € im Doppelzimmer. Weitere Informationen zum Programm unter

programmfuerdiefahrtnachcestasjuli2013.pdf [108 KB]

Anmeldeformular unter

anmeldungzurfahrtnachcestas2013.pdf [67 KB]

Weitere Auskünfte beim Internationalen Büro, Tel. 06121-801640

Tandemsprachkurs in den Sommerferien

Spaß haben mit anderen Jugendlichen und nebenbei noch besser französisch oder deutsch lernen.

Dies machen Jugendliche aus Cestas mit Jugendlichen aus Reinheim und Umge-bung schon über 20 Jahre in den Sommerferien abwechselnd in Reinheim und Cestas, der Partnerstadt von Reinheim bei Bordeaux.
Dieses Jahr finden die 2 Wochen Tandemkurs in Reinheim vom 12. bis 26. Juli statt. Mitmachen können Schüler/innen zwischen 12 und 15 Jahren, die mindestens 1 Jahr Französisch-Unterricht in der Schule hatten.
Das diesjährige Programm steht unter dem Motto „Die Natur“ und wird wieder von 2 qualifizierten Sprachanimateuren und 2 Jugendbetreuern durchgeführt. Vormittags finden Unterricht/Tandemsprachspiele in einem Raum der Halle des TV 1888 Reinheim statt. Nachmittags sind Ausflüge und Aktivitäten geplant. Außerdem ist ein zweitägiger Aufenthalt im Kreisjugendheim Ernsthofen geplant. Erwartet werden 12 Jugendliche aus Cestas, die bei einem Tandempartner in Reinheim wohnen werden. Die deutschen Tandempartner haben im nächsten Jahr vorrangig die Möglichkeit, am Gegenbesuch in Cestas teilzunehmen. Für deutsche Teilnehmer entstehen Kosten von 109 Euro sowie Unterkunft/Verpflegung eines Tandempartners. Der Tandemsprachkurs wird vom deutsch-französischen Jugendwerk, das dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, finanziell unterstützt.
Veranstalter ist der Partnerschaftsverein Reinheim. Weitere Informationen und An-meldung bei der Organisation: Joanna Alwasiak-Ackermann, Tel. 06071-738436 oder E-Mail: j.ackermann@onlinehome.de

30 Jahre Städtepartnerschaft Reinheim-Cestas

Vom 28. September bis 03. Oktober 2012 waren annähernd 100 Gäste aus den Partnerstädten Cestas, Fürstenwalde, Sanok und Licata zu Besuch in Reinheim, um mit uns das 30-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Cestas zu feiern. Alle Gäste waren in Familien untergebracht. Das Internationale Büro der Stadt Reinheim hatte in Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsverein ein abwechslungsreiches Festprogramm vorbereitet, das bei den Besuchern auf positive Resonanz stieß.

Über zwei Höhepunkte möchten wir mit den folgenden Presseartikeln berichten:

Dieter Schieck hält mit

defestabend.pdf [54 KB]

Rückblick auf den Festabend am 29. September in der Mehrzweckhalle Spachbrücken

Reinhold Kegel mit

gaesteundgastgeberaufodenwaldtour.pdf [66 KB]

auf den gemeinsamen Ganztagesausflug durch den Odenwald.


Teilnehmer des Tandemsprachkurses wieder zurück

Die 14 Jugendlichen aus Reinheim und Umgebung mit ihren Betreuerin Joanna Alwasiak-Ackermann, unterstützt von Moritz Ihrig, sind wohlbehalten wieder angekommen. Vom 05. bis 19. Juli haben sie 2 spannende Wochen in der französischen Partnerstadt verbracht, viel Spaß gehabt und dabei noch ihre französischen Sprachkenntnisse verbessert.

Einen Bericht über diesen Aufenthalt finden Sie unter

presseberichttandemkurs2012.pdf [39 KB]

Anmeldung zum Tandemsprachkurs für Jugendliche

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einen Tandemsprachkurs für Jugendliche in unserer französischen Partnerstadt Cestas bei Bordeaux an. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Infoblatt:

infoblatttandemkurs7.2012incestas.pdf [101 KB]

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich mit beigefügtem Anmeldeformular an:

anmeldeformulartandemkurs2012.pdf [23 KB]


Quartiere für französische Jugendliche gesucht

Seit 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Reinheim und Cestas, und ebenso lange gibt es die Jugendaustausche zwischen beiden Kommunen. Jugendpflegerin Jutta Kirsch bereitet gegenwärtig einen Austausch vor: Vom 14. bis 20. April, in den französischen Frühlingsferien, wird eine Gruppe von 30 Jugendlichen des Jugendclubs Léo Lagrange de Gazinet aus Cestas nach Reinheim kommen.

Für die jungen Franzosen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren organisiert die Reinheimer Jugendpflege wieder erlebnisreiche Tage. „Vieles ist schon vorbereitet, was uns noch fehlt, sind einige Quartiere“, so Jutta Kirsch. Die Kosten für diese Austausche blieben durch Zuschüsse des deutsch-französischen Jugendwerks und der Stadt Reinheim erschwinglich.


Wer im genannten Zeitraum einen französischen Jugendlichen aufnehmen möchte, kann sich mit Jutta Kirsch unter 06162 80554 in Verbindung setzen.

Bericht vom Deutsch-Französischen Tag 22.01.12

Wie in jedem Jahr lhatten die Stadt und der Partnerschaftsverein Reinheim für den 22. Januar zu einer Veranstaltung eingeladen, mit der an die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen den beiden Nachbarländern Deutschland und Frankreich vor nunmehr 49 Jahren erinnert werden sollte. 2012 jährt sich außerdem zum 30. Mal der Tag, an dem sich Reinheim mit der französischen Stadt Cestas bei Bordeaux verschwistert hat.

Der Heinrich-Klein-Saal des Hofguts Reinheim war mit 120 Teilnehmern bis auf den letzten Platz belegt, als Bürgermeister Hartmann vor allem Gäste aus der französischen Partnerstadt Cestas sowie den Bundestagsabgeordneten Günter Gloser, ehemaliger Europaminister und jetzt im auswärtigen Ausschuss u.a. zuständig für Frankreich, begrüßte.

Für die Gesangsgruppe Argi Zeitia, die krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste, sprang Klaus von Boetticher mit Liedern an der Gitarre ein, im zweiten Teil unterstützt von seiner Frau und Helga Hemming, die außerdem mit französischen Melodien am Klavier unterhielt. Dazwischen konnten sich die Teilnehmer an einem französischem Frühstücksbuffet stärken, das von der Hofgut-Gastonomie abwechslungsreich und üppig vorbereitet war.

Dieter Schieck hat im Darmstädter Echo ausführlich über diese gelungene Veranstaltung berichtet, Sie können diesen Presseartikel durch Klick auf folgende Adresse lesen:

pressedeutschfranzoesischertag2012.pdf [50 KB]

Unter der Rubrik "Bilder" dieser Homepage finden Sie Fotos der Veranstaltung von Linda Licata-Hartmann, Gertrud Linda und Eva Kegel.

Letzte Meldung:
MdB Günter Gloser hat auf der Rückfahrt per Zug nach Nürnberg von seinem iPad ein Mail an Bürgermeister Hartmann gerichtet und sich für das "großartige Engagement" aller Beteiligten bedankt. Er hat sein Kommen nicht bereut und sich über die Gastfreundschaft gefreut.


Einladung zum Deutsch-Französischen Tag 22.01.12

Wie in jedem Jahr laden wir Sie für den 22. Januar zu einer Veranstaltung ein, mit der an die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen den beiden Nachbarländern Deutschland und Frankreich vor nunmehr 48 Jahren erinnert werden soll.
2012 jährt sich außerdem zum 30. Mal der Tag, an dem sich Reinheim mit der französischen Stadt Cestas bei Bordeaux verschwistert hat.

Zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten im kommenden Jahr haben wir für Sonntag, den 22. Januar 2012 ab 10:30 Uhr im Heinrich-Klein-Saal des Hofguts Reinheimein besonderes Programm geplant:

=> Begrüßung durch Bürgermeister Hartmann, Grüße aus der Partnerstadt Cestas,
=> Musikalische Grüße aus Cestas von der Gesangsgruppe Argi Zeitia (a cappella),
=> Redebeitrag von MdB Günter Gloser, ehemaliger Europaminister und jetzt im auswärtigen Ausschuss u.a. zuständig für Frankreich,
=> französisch geprägtes Frühstücksbuffet von der Hofgut-Gastronomie, untermalt durch französische Melodien am Klavier durch Helga Hemming,
=> zweiter Auftritt der Gruppe Argi Zeitia,
=> Schlussworte.

Für die Teilnahme am Frühstücksbuffet berechnen wir einen Pauschalpreis von 12,00 €. Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Vordruck an bis zum 05.01.2012 entweder bei unserer Geschäftsführerin Rosemary Rainals, Goethestr. 43a in Reinheim, oder bei unserem 2. Vorsitzenden Heinz Wierer, Roßbergring 165 in Reinheim-Zeilhard (er nimmt die Anmeldung auch per E-Mail unter Heinz.Wierer@t-online.de entgegen).
Den Teilnahmebeitrag entrichten Sie bitte zum gleichen Termin auf das angegebene Konto. Wir hoffen auf viele Besucher.


anmeldungzumdeutschfranzoesischentag2012.pdf [34 KB]


Betreuer für Tandemsprachkurs 2012 gesucht

Auch 2012 gibt es wieder einen Tandemsprachkurs für Jugendliche
Wir suchen noch einen Betreuer (männlich oder weiblich)

Die positiven Rückmeldungen des diesjährigen Kurses ermuntern uns, auch im kommenden Jahr wieder einen deutsch-französischen Sprachkurs für Jugendliche anzubieten. Der Termin steht auch schon fest: vom 07.-21. Juli 2012 in unserer französischen Partnerstadt Cestas. Da die Organisatorin des diesjährigen Kurses in Reinheim, Frau Kerstin Ihrig, aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, suchen wir für 2012 einen Betreuer oder eine Betreuerin für folgende Aufgaben:Öffentlichkeitsarbeit (Informationen an Schulen und Presse, Auswahl der Teilnehmer),Begleitung der 12 Reinheimer Teilnehmer auf der Zugfahrt nach Bordeaux und zurück (Umsteigen in Straßburg oder Paris), Ansprechpartner für die deutschen Teilnehmer während des 2-wöchigen Aufenthalts.Ein jugendlicher Praktikant mit Kurserfahrung hilft bei den oben geschilderten Aufgaben.

Im Jahr 2013 wird der Tandemkurs wieder in Reinheim angeboten. Aus unserer Sicht wäre es wünschenswert, beide Aufenthalte (2012 und 2013) von der gleichen Person betreuen zu lassen. Der Aufgabenschwerpunkt beim Kurs in Reinheim liegt in der Organisation des Rahmenprogramms (Ausflüge, Besichtigungen).

Der Partnerschaftsverein Reinheim zahlt eine angemessene Vergütung. Interessenten melden sich bitte im Internationalen Büro (Tel. 06162-801640) oder bei einem der Vorstandsmitglieder.

Erfolgsmeldung: Frau Alwasiak-Ackermannwird die Betreuung übernehmen.


Jugendaustausch in den Osterferien 2011 in Cestas

25 Reinheimer Jugendliche lernen in der Partnerstadt Cestas fremdes Essen kennen

Im Nu füllte sich der Cestasplatz mit Leben, als die Gruppe unter der Leitung von Jutta Kirsch aus Reinheims Partnerstadt Cestas zurückkam. Dort erwarteten die Eltern die Ankunft ihrer Kinder. Acht Tage zuvor hatten 25 Jugendliche im Alter von zwölf bis 19 Jahren die Reise in Frankreichs Südwesten angetreten, um dort in Gastfamilien eine Woche der Osterferien zu verbringen. Für viele der Teilnehmer war es der erste Aufenthalt in der Partnerstadt und die erste Gelegenheit die französische Sprache einzusetzen. Deshalb sahen sie mit großer Spannung der folgenden Zeit entgegen.

Das Team des Partnerclubs Leo Lagrange de Gazinet unter Leitung von Jackie und Reneé Darnaudery, Philippe und Mohamed bereitete der Gruppe einen herzlichen Empfang im Jugendzentrum. Danach ging es mit den Familien nach Hause. Zum Freundschaftsabend trafen sich Jugendliche und Gastfamilien am Abend im Festsaal von Gazinet wieder. Bürgermeister Pierre Ducout begrüßte die Gruppe. Die Jugendband des Clubs spielte bekannte Hits. Spontan formierte sich ein Reinheimer Trio und gab ebenfalls Songs auf der Gitarre zum Besten. Der Sonntag war den Gastfamilien vorbehalten und die erlebnisreiche Woche begann montags mit einem Highlight, dem Besuch des Futuroscopes in Portiers, Europas größtem Medienpark. Am Dienstag wurde es sportlich, als die Jungen und Mädchen bei strahlendem Sonnenschein die Düne von Pyla erklommen. Mit einer Höhe von über 100 Meter gilt sie gemeinhin als Europas größte Wanderdüne. Die Fahrt führte weiter durch Arcachon, dem alten Badeort, nach La Teste, um dort eine Austernzucht zu besichtigen. Dazu gehörte natürlich auch eine leckere Kostprobe. Eher zögernd griffen die Reinheimer Jugendlichen zu, aber schließlich schluckten sie mutig den salzigen Muschel-Inhalt.

Auch eine Fahrt nach La Rochelle stand auf dem Programm. Am Abschlusstag fuhren alle nach Bordeaux, um das verbliebene Taschengeld in Souvenirs umzusetzen.

Das Abschiednehmen wollte kein Ende nehmen. Freundschaften hatten sich entwickelt und alle waren sich darin einig, dass die Woche viel zu schnell vergangen war und deshalb plädierten die Jugendlichen für die Verlängerung zukünftiger Reisen. Im nächsten Jahr kommen erst einmal die französischen Jugendlichen nach Reinheim, um ebenso spannende Ferien zu verbringen. Die deutsch-französische Jugendbegegnung wurde von der Stadt Reinheim und dem deutsch-französischen Jugendwerk gefördert.

Deutsch-Franz. Tag in Cestas mit Gast aus Reinheim

Traditionell lenkt das Comité de Jumelage in Cestas jedes Jahr am 22. Januar mit einer besonderen Aktion den Blick auf die Bedeutung guter Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland. In diesem Jahr waren die Besucher des Wochenmarktes, der jeden Sonntagvormittag vor der Kirche stattfindet, zur Teilnahme an einem „deutschen Frühstück“ im benachbarten Kulturzentrum eingeladen. Draußen angebrachte Lautsprecher lockten über 100 Menschen aller Altersstufen während ihres Marktbesuchs in den schön dekorierten Saal, in dem Info-Tafeln über die große Bandbreite der Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland informierten. Viele Helfer hatten ein typisch deutsches „Frühstück" vorbereitet: einen Teller mit Vollkornbrot, Wurst und Käse, Brezeln und frisch gezapftes Bier.

Im Vorfeld hatten die französischen Freunde den Partnerschaftsverein Reinheim gebeten, einen Botschafter nach Cestas zu entsenden, der die Veranstaltung mit deutschem Liedgut untermalt. Helga Hemming, schon 1981 zum ersten Mal in Cestas und viele Jahre als Dolmetscherin für Reinheim tätig, folgte auf Bitte des Partnerschaftsvereins diesem Ruf und machte sich mit dem Zug auf den weiten Weg nach Bordeaux. Mit deutscher Klaviermusik und deutschen Liedern zur Gitarre trug sie ihren Teil zum Gelingen dieses Tages bei.

Außer dem Bürgermeister von Cestas, Pierre Ducout, und dem Vorsitzenden des Comité de Jumelage, Claude Thermes, waren Vertreter der umliegenden Gemeinden und auch vom deutschen Konsulat in Bordeaux erschienen. Es herrschte eine sehr gute Stimmung bei dieser gelungenen Veranstaltung, die gegen 13 Uhr ihr Ende fand.

Einen ausführlichen Bericht, verfasst von Helga Hemming, finden Sie unter

deutschfrz.tagincestas.pdf [19 KB]

Bilder von dieser Veranstaltung können Sie unter

Deutsch-Französischer Tag 2011 in Cestas

anschauen.

Begegnungen im Jahr 2010

Folgende Begegnungen mit Cestas fanden im Jahr 2010 statt:


Partnerschaftstreffen im Elsass Okt. 2010

Treffen der Partnerschaftsvereine aus Reinheim und Cestas im Elsass

Mitte Oktober fuhren 32 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Reinheim ins Elsass, um dort mit Mitgliedern des Comité de Jumelage aus Cestas ein verlängertes Wochenende zu verbringen. Bei kühlem und regnerischem Herbstwetter ging es zunächst im Bus nach Obernai mit seiner sehenswerten Altstadt und dann auf den Mont-Sainte-Odile, der bekannten Pilgerstätte. Am späten Nachmittag kamen die Reinheimer in Le Hohwald, einem Dorf in den Vogesen, an. Bald darauf gab es mit den 18 Freunden aus Cestas ein freudiges Wiedersehen mit vielen herzlichen Umarmungen, so wie es in Frankreich üblich ist.

Um mit den Franzosen möglichst viel gemeinsam zu erleben, machten die deutschen und die französischen Teilnehmer ihre Ausflüge zusammen mit dem Reinheimer Bus.

Am Sonntag stand Straßburg mit einer Bootsfahrt auf der Ill auf dem Programm. Danach bummelte man durch die Innenstadt und besuchte das Straßburger Münster. Am Nachmittag wurde in Andlau Station gemacht. Ein Winzer erläuterte zunächst die Geschichte des Ortes und anschließend bei einer Wanderung durch die Weinberge den ökologischen Weinbau. Von dem Resultat dieser Anbauart konnten sich alle während des Abendessens im Restaurant “Au Bœuf rouge“ bei einer Weinprobe überzeugen.

Am Montag fuhren die Teilnehmer zuerst zu einer Stadtführung nach Freiburg und dann nach Breisach. Mit Flammkuchen gut gestärkt konnte die Gruppe hier zum Münster St. Stephan mit seinem bemerkenswerten Altar und den bekannten Fresken aufsteigen. Und natürlich nicht zu vergessen, die zwischen Münster und Rathaus stehende moderne Statue eines Stiers mit einer Frau, der Europa, auf dem Rücken. Nach einem Kurzbesuch von Neuf-Brisach (UNESCO-Weltkulturerbe) fuhr man dann weiter nach Colmar, um bei einer Fahrt mit dem City-Train durch die Altstadt den interessanten Ausführungen des Stadtführers zu lauschen. Nach dem Abendessen im Hotel überraschten die Franzosen mit deutschen Volksliedern, und die Reinheimer antworteten mit französischen Trinkliedern. Es war ein fröhlicher Abend, an dem unter Bernd Rothes Akkordeonbegleitung viel gesungen wurde.

Am Dienstag hieß es nach dem Besuch des EU-Parlaments in Straßburg leider Abschied zu nehmen. Während die Cestadais mit ihren Minibussen sich auf die 1.000km lange Reise in Richtung Bordeaux machten, fuhr die Reinheimer Gruppe über Wissembourg zurück.

Es war eine interessante und erlebnisreiche Reise mit einem dicht gepackten Programm. Alles lief dank der guten Vorbereitung durch den Reiseleiter Reinhold Kegel und seinem Organisationsteam mit Lutz Fasshauer, Horst Schneider und Heinz Wierer wie geplant und reibungslos ab.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie mit dem folgenden Download:

presseberichtelsass2010.rtf [50 KB]

Bilder von diesem Treffen finden Sie unter

Partnerschaftsreffen Elsass 2010 Reinheim-Cestas



 

Tandemsprachkurs für Jugendliche 2010

Zwei Wochen mit dem Prädikat „besonders wertvoll"
Gelungener Tandem-Sprachkurs für Reinheimer Jugendliche in Cestas

Im Juni dieses Jahres konnten wieder Reinheimer Jugendliche im Rahmen des Tandem-Sprachkurses zwei Wochen lang das Leben in französischen Familien kennenlernen. Unter der Leitung von Marc Schinkel, der als neuer Betreuer hatte gewonnen werden können und der von Gisale Kreuzer unterstützt wurde, mussten die Jugendlichen zunächst eine rund zwölfstündige Bahnreise hinter sich bringen, bevor sie in Cestas von Bernadette und Hélène willkommen geheißen wurden.
„Warming-ups" mit verschiedenen Spielen leiteten die Vormittage ein, in denen Unterricht im Mittelpunkt stand. Die Nachmittage blieben den unterschiedlichsten Unternehmungen vorbehalten. Das Erlebnisfreibad in Pessac, eine Papierfabrik in Biganos und die Busfahrt zur Düne von Pyla gehörten dabei zu den Höhepunkten der ersten Woche. „Der Sand so heiß, dass man sich die Füße verbrannte" schildert Marc Schiekel die Erlebnisse dieses Nachmittags.
Beim Besuch in Bordeaux wurde das Haus des Wassers besichtigt. In Kleingruppen bummelte man danach durch die wunderschöne Fußgängerzone, freute sich aufs Wochenende. Der Großteil der Teilnehmer traf sich abends privat. Viele unternahmen eine Kanutour, die von einer französischen Gastgeberfamilie organisiert wurde.
In der zweiten Woche stand ein Besuch von LaRochelle auf dem Plan. Die Gruppe war hier in einer Jugendherberge untergebracht. Vor allem der Besuch des Aquariums beeindruckte. Am nächsten Tag ging es mit dem Bus weiter nach Châtellaion zum Wattwandern. Hier wurden mit einer Biologin Meerestiere gesammelt - tote Krebse, Meeresschnecken, Algen - und gemeinsam bestimmt. Am Abend wurde in Cestas der Feuerwehrball besucht, der immer am Abend vor dem Nationalfeiertag 14. Juli stattfindet. Musik, Essen, und abschließen Feuerwerk - ein wunderschöner Ausklang.
Viel Spaß bereitete den Jugendlichen auch ein Besuch des Hochseilgartens. Verschiedene Parcoure hoch in den Bäumen wurden absolviert. An diesem Abend fuhren fast alle mit ihren Familien nach Bordeaux zum Feuerwerk an der Garonne. 25 Minuten Feuerwerk mitten auf dem Wasser von einem Schiff aus abgefeuert - großartig.
Dann war es schon wieder Zeit, den abschließenden Freundschaftsabend vorzubereiten. Dafür hatte jeder ein Rezept von zuhause mitgenommen, dies am Vorabend oder noch am selben Tag zubereitet. Die Gastfamilien hatten Essen mitgebracht. Erst wurden die Unterrichtsergebnisse vorgeführt, dann wurden Sketche und Theatervorführungen präsentiert. Ein Video über die gemeinsame Zeit wurde dargeboten. Es war ein sehr schöner Ausklang von zwei tollen Wochen. Viele Tränen schließlich beim Abschied am Bahnhof von Bordeaux. Und schon auf der Heimfahrt wurde ein Fazit gezogen. Alle waren sich einig: Diese zwei Wochen verdienen das Prädikat „besonders wertvoll".
Ein besonderer Dank gilt dem Deutsch-Französischen Jugendwerk in Berlin, ohne dessen finanzielle Unterstützung dieser Sprachkurs nicht möglich wäre.

25 Jahre Partnerschaft Cestas-Reinheim

Im Jahr 1982 wurden die Verschwisterungsurkunden zwischen Reinheim und Cestas unterzeichnet. Grund genug, dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

Vom 27. September bis 02. Oktober weilen deshalb ca. 70 Gäste aus der französischen Partnerstadt in Reinheim, dazu noch Delegationen aus Fürstenwalde, Sanok und Licata. Das vorläufige Festprogramm sieht folgende Highlights vor:

Donnerstag, 27.09.: Ankunft der Gäste, Begrüßung und Quartierzuteilung
Freitag, 28.09.: Stadtrundgang in Reinheim mit Betriebsbesichtigungen und Mittagessen. Ab 19.00 Uhr großer Festabend.
Samstag, 29.09.: Tagesausflug nach Worms und Oppenheim
Sonntag, 30.09.: Gottesdienstbesuch, Erntedankfest im Hofgut, Ausflüge mit den Familien
Montag, 01.10.: Tagesausflug nach Frankfurt(M) mit Ausklang in Sachsenhausen
Dienstag, 02.10.: Rückfahrt

Der Festabend wird unter anderem gestaltet von den "Rebels dancers" aus Cestas, die mit ihrem Bus schon am Sonntag, 30.09., frühmorgens wieder abfahren.

Nachbetrachtung:
Die Festtage haben die freundschaftlichen Bindungen zu unseren Partnerstädten, vor allem zu Cestas, vertieft. Das Programm hat bei unseren Gästen viel Anklang und Zustimmung gefunden. Dies zeigen die folgenden Dankesbriefe von Bürgermeister Pierre DUCOUT und dem Vorsitzenden des Verschwisterungskomitees, Claude Thermes:

dankesbriefvonpierreducout.pdf [90 KB] (im Original auf französisch)

dankesbriefvonpierreducoutdeutsch.pdf [31 KB] (deutsche Übersetzung)

dankesbriefvonclaudethermes.pdf [90 KB] (im Original auf französisch)

dankesbriefvonclaudethermesdeutsch.pdf [31 KB] (deutsche Übersetzung)

In der Presse hat das Festprogramm ein positives Echo gefunden durch einen Vorbericht im Darmstädter Echo und einem Kurzbericht im Odenwölder Volksblatt:
devorbericht.pdf [119 KB]
ovbericht.pdf [69 KB]



Verschwisterung zwischen Cestas und Licata

Unsere beiden Partnerstädte Cestas und Licata sind sich zahlreiche Kontakte inzwischen so nahe gekommen, dass sie beschlossen haben, eine offizielle Städtepartnerschaft einzugehen. Die Verschwisterung findet am 14. September in Cestas statt.

Auch Delegationen aus Reinheim, Sanok und Fürstenwalde sind zu der Festwoche vom 13. - 20. September nach Cestas eingeladen. Aus Reinheim wird eine 8-köpfige Gruppe mit Mitgliedern des Partnerschaftsvereins nach Frankreich fahren, drei weitere Ehepaare verbringen zur gleichen Zeit einen Privataufenthalt in Cestas.


40 Jahre Club Leó Lagrange

Am 15. September feiert der Jugendclub "Leó Lagrange" in Cestas-Gazinet sein 40-jähriges Jubiläum. Vor allem dem außerordentlichen Engagement des Ehepaars Renée und Jacky Darnaudery ist es zu verdanken, dass es in diesen 40 Jahren zu intensiven Kontakten zwischen Jugendlichen aus Cestas und Reinheim und darüber hinaus im Rahmen des Trinationalen Camps auch mit Sanok und Fürstenwalde gekommen ist.

Aus Reinheim werden die beiden Jugendbetreuerinnen Jutta Kirsch und Siggi Elsner in Begleitung einiger Jugendlicher sich mit ihrem Kleinbus auf den weiten Weg nach Cestas machen. Auch die zeitgleich in Cestas weilende Reinheimer Delegation zur Verschwisterung zwischen Cestas und Licata wird dem Club ihre Ehre geben.

Deutsch-Französischer Tag war gut besucht

Nachdem es zwischen Deutschland und Frankreich in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder kriegerische Auseinandersetzungen gegeben hatte, haben es die beiden Länder nach dem 2. Weltkrieg verstanden, die Konflikte der Vergangenheit zu überwinden. Die bereits gut laufenden Wirtschaftsbeziehungen und das politische Bündnis können aber nur von Dauer sein, wenn hierzu noch eine gefestigte Freundschaft zwischen den beiden Völkern kommt. Deshalb unterzeichneten der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer im Pariser Élisée-Palast am 22. Januar 1963 einen Vertrag, in dem sie sich verpflichteten, sich in allen wichtigen Fragen der Außen- Sicherheits-, Jugend- und Kulturpolitik zu konsultieren und sich regelmäßig auf Regierungsebene zu treffen. Aus Anlass des 40. Jahrestages dieses Vertrages haben der französische Staatspräsident Jacques Chirac und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder den 22. Januar zum „Deutsch-Französischen Tag“ erklärt.

Auch hier in Reinheim wird dieser Tag gefeiert. In diesem Jahr hatte der Verein zur Pflege internationaler Beziehungen (Partnerschaftsverein) Reinheim e. V. zu einem Deutsch-Französischen Abend im Heinrich-Klein-Saal in Hofgut eingeladen. 57 Gäste konnten in dem in französischen Farben dekorierten Saal mit einem Cassis-Cocktail bzw.mit einem Pfirsisch.Cocktail als Aperitif begrüßt werden.

In seiner Begrüßungsrede ging der 1. Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Herr Bürgermeister Karl Hartmann, auf den Anlass und die Bedeutung dieses Tages ein. Dabei wies er auch darauf hin, dass in Reinheims französischer Partnerstadt Cestas am folgenden Sonntag im Kulturzentrum ein „deutsches Frühstück“ angeboten würde. Zu dieser Veranstaltung hatte der Partnerschaftsverein Reinheim sein langjähriges Mitglied Helga Hemming als Botschafterin entsandt, die mit deutschen Volksliedern die dortigen Gäste bei der dortigen Veranstaltung unterhalten sollte.

Bei einem gemeinsamen Essen erfreuten sich die Teilnehmer an einem sehr üppig ausgefallenen und von fleißigen Mitgliedern des Vereins zusammengestellten französischem „Vorspeisenteller“, bei dem der französische Schinken und die französische Mettwurst durch drei verschiedenen Pasteten ergänzt und mit Spargel, Auberginen, Artischocken und Oliven dekoriert war. Dazu gab es natürlich Baguette. Abgeschlossen wurde das gemeinsame Essen mit verschiedenen französischen Käsesorten. Zu der lebhaften Unterhaltung, die sich zwischen den Teilnehmern entwickelte, trug natürlich auch der französische Rotwein aus der Region um Bordeaux bei, den uns das Comité de Jumelage (Partnerschaftsverein) Cestas gespendet hatte.

Dem Essen schloss sich eine von Reinhold Kegel und Heinz Wierer erstellte Bilder-Show über die Elsass-Fahrt des PSV an. Hier hatten sich im Oktober 2010 Mitglieder der Partnerschaftsvereine Reinheim und Cestas getroffen, um die deutsch-französische Grenzregion gemeinsam zu erkunden und durch einen Besuch des Europa-Parlaments abzuschließen.

Danach blieb man noch einige Zeit zusammen, um sich mit Freunden angeregt zu unterhalten.

Diese Veranstaltung hatte wieder einmal gezeigt, dass der Partnerschaftsverein Reinheim eine große Familie ist. Viele Freiwillige haben – zum großen Teil ungefragt - durch ihre Hilfe und ihren Einsatz zum guten Gelingen des „Abends“ beigetragen. Das ging über die Planung, den Einkauf der Lebensmittel, das Stellen der Tische und Stühle, die Dekoration des Saales, das Bereitstellen der Technik, des Belegen der Platten, das Abräumen und Abwaschen des Geschirrs, das Wegräumen der Stühle bis hin zum Aufräumen und Ausfegen des Saales.

Tandemsprachkurs für Jugendliche erfolgreich

Vom 15.-29. Juli 2017 trafen sich wieder jeweils 14 jugendliche aus den Partnerstädten Reinheim und Cestas, um gemeinsam die Kenntnisse der jeweils anderen Sprache zu verbessern und sich in den Familien und bei Freizeitaktivitäten näher zu kommen. Bei einem Nachtreff am 20.09. waren Jugendliche und deren Eltern voll des Lobes über die gute Qualität des Kurses.

Mit freundlicher Genehmigung des Darmstädter Echo veröffentlichen wir nachstehend den Bericht über diesen Jugendaustausch.

schuelerausderpartnerstadtcestassindinreinheim.pdf [144 KB]

Teilnehmer an der Jubiläumsfahrt wieder zurüc

Ca. 40 Teilnehmer machten sich vom 27.Juli bis 03. August 2018 mit Bus, Flug und Zug auf den weiten Weg zu unserer französischen Partnerstadt Cestas, um dort das 35-jährige Jubiläum der Städte partnerschaft zu feiern. Mit dem beigefügten Presseartikel berichten wir über die abwechslungsreichen Tage.


2018diefreundschaftzwischencestasundreinheimle.pdf [39 KB]

Arbeitsgruppe Cestas