Aktuelles, Termine

Einladung zum Deutsch-Französischen Tag

Der Partnerschaftsverein Reinheim lädt auch 2019 zusammen mit dem Internationalen Büro der Stadt Reinheim wie jedes Jahr am 22. Januar zu einem Deutsch-Französischen Tag ein. Nähere Informationen enthält die nachstehende Datei und der Einladungsflyer.

informativesundkulinarischesdeutschfranzoesisc.pdf [105 KB]

einladungdftagflyer.pdf [1.168 KB]

Das neue Infomagazin ist da

Die neue Ausgabe 2018 Heft 2 unseres Infomagazins ist erschienen. Die elektronische Ausgabe kann als PDF-Datei mit nachfolgendem Link geöffnet werden.

infomagazin20182.pdf [31.472 KB]




Reise nach Polen zum 25-jährigen Jubiläum

Vor nahezu 25 Jahren wurde die Sädtepartnerschaft zwischen Reinheim und der im Südosten Polens gelegenen Stadt Sanok besiegelt. Die Reinheimer Bevölkerung ist eingeladen, an den Jubiläumsfeierlichkeiten vom 05.-08. Juli 2019 in Sanok teilzunehmen. Der Partnerschaftsverein bietet die Mitfahrt an einer vom Reisebüro MISJA-Travel organisierten 7-tägigen kombinierten Flug- und Busreise zum Preis von 890 € bei Übernachtung im DZ an (EZ-Zuschlag 190 €).

Die Leistungen können Sie der folgenden Anlage entnehmen:

tagesprogrammmisjatravelv2.pdf [1.321 KB]

Eine Kurzbeschreibung der touristischen Highlights finden Sie in

touristischehighlights.pdf [439 KB]

Das Anmeldeformular auf

anmeldevordrucksanok2019.pdf [59 KB]

Auskünfte erteilt Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498


Einladung zum Stammtisch

Liebe Freunde des Partnerschaftsvereins, liebe "Stammtischler",

immer am 1. Donnerstag eines Monats treffen wir uns bekanntlich im Kalb'schen Haus zu unserem Stammtisch um Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Zum nächsten Stammtisch im neuen Jahr treffen wir uns am 07. Februar 2019 um 20 Uhr.

Einladung zur Weihnachtsfeier

Der Partnerschaftsverein Reinheim lädt zu einer vorweihnachtlichen Feier am 06. Dezember 2018 in die TVZ-Halle Zeilhard ein. Gäste sind willkommen, Informationen in der beigefügten Anlage oder bei Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498

anlageweihnachtsfeier2018.pdf [1.842 KB]

Über 60 Teilnehmer erfreuten sich an der Führung von Karsten Krügler durch den Kinosaal in der "guten Quelle" inklusive Filmvorführung, an Musikdarbietungen und Lesungen sowie einem schmackhaften Buffet vorbereitet vom gastronomischen Team des TV Zeilhard.


Europäischer Tag der Sprachen

Europäischer Tag der Sprachen in Reinheim – 26. September
Sprachenvielfalt erleben – Wer zuschaut kann mitreden!

Zeitgleich mit den Interkulturellen Wochen im Landkreis Darmstadt Dieburg findet auch der „Europäische Tag der Sprachen“ statt.

Jedes Jahr am 26. September feiert Europa die Mehrsprachigkeit. Zahlreiche Schulen und Verbände beteiligen sich am Europäischen Tag der Sprachen.
Wenn Menschen mehr als eine Sprache sprechen, profitiert davon nicht nur jeder Einzelne, sondern die ganze Gesellschaft.
Tatsächlich zeigen Studien, dass in Europa Wunsch und Realität in Sachen Mehrsprachigkeit noch weit auseinanderklaffen. Schon 2002 hat der Europäische Rat beschlossen, dass jeder EU-Bürger neben seiner Muttersprache zwei weitere Sprachen beherrschen soll. Statt der geforderten sprachlichen Vielfalt Europas dominiert hier das Englische als Fremdsprache.
Eine wichtige Botschaft ist, dass Englisch allein keine Mehrsprachigkeit ausmacht. Stattdessen müssen wir die Nachbar- und Migrantensprachen einbeziehen.

In Reinheim findet zum ersten Mal der „Europäische Tag der Sprachen“ an der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule statt. Kooperationsveranstalter sind unter anderem das Internationale Büro der Stadt Reinheim, das Staatliche Schulamt des Landkreises Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt sowie der Kreisausländerbeirat Darmstadt-Dieburg.

Die Kooperationspartner möchten Bürger/innen in verschiedenen Gremien ganz herzlich
am Mittwoch, 26. September 2018 um 18:00 Uhr zum Europäischen Tag der Sprachen
in die Cafeteria der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim einladen
.


Da die Veranstaltung entsprechend beworben werden soll, bitten wir Sie diese Einladung auch an Ihrem Bekanntenkreis und an interessierte Personen zu senden.
Für Ihre Bemühungen dürfen wir uns schon im Voraus bedanken.

Protokoll der Vorstandssitzung

Am 30. August 2018 trafen sich 22 Mitglieder des erweiterten Vorstands des Partnerschaftsvereins Reinheim sowie Gäste in der "Alten Bürgermeisterei Zeilhard", um Rückblick zu halten auf die Veranstaltungen der Sommermonate und eine Vorschau zu halten auf die kommenden Aktivitäten. Das Protokoll können Sie der beigefügten PDF-Datei entnehmen.

protokollvorstandssitzung30082018.pdf [2.293 KB]

Französisch für Fortgeschrittene

Einen Französischkurs für Fortgeschrittene bietet der Partnerschaftsverein Reinheim an. Am Dienstag, 21.8.18 geht es los. Immer von 16.15 bis 17.45 Uhr treffen sich die motivierten Kursteilnehmer im Hofgut, Kirchstraße 24, Jugendzentrum, (linker Eingang, 1. Stock, Jungenraum). Die Gruppe ist überschaubar, derzeit sind es sieben Personen. Die Leiterin Friederike von Boetticher lockt mit sprachlicher Qualifikation, viel Erfahrung und vor allem Begeisterung für Sprache, Land und Leute. Der Unterricht arbeitet mit dem Kursbuch „On y va, A 2, zur Zeit Kapitel 7“. Wer möchte, ist zum unverbindlichen Probeschnuppern herzlich eingeladen, auch gerne spontan. Nähere Informationen gibt es telefonisch über 06162/4130.

Der Beitrag von 5,-- € für Vereinsmitglieder bzw. 5,50 € für Nichtmitglieder ist pro Unterrichtseinheit direkt bei der Kursleiterin in bar zu bezahlen.

Auskünfte zu Reinheims französischer Partnerstadt Cestas bietet die Homepage der Stadt Reinheim bzw. das Internationale Büro (Linda Licata-Hartmann, Tel.: 06162-801640) und auch die Homepage des Partnerschaftsvereins Reinheim.

Italienischkurs nach der Sommerpause

Wer die italienische Sprache kennenlernen möchte, ist beim aktuellen „Anfänger-Sprachkurs mit Vorkenntnissen“ genau richtig.

Im Auftrag des Vereins zur Pflege internationaler Beziehungen e.V. lädt die Kursleiterin Linda Licata-Hartmann zu einem Fortsetzungskurs nach der Sommerpause ab 8.8.18 ein.

Der Italienischkurs findet jeweils mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr in Reinheim statt. Als Lernbasis dient „Chiaro!“ (ab Lektion 3), ein Kursbuch mit integriertem Arbeitsbuch und CD zum Üben.

Ziel der Fortsetzung ist das Verstehen und Sprechen von bekannten Argumenten, wie z. B. nach dem Befinden fragen und darauf antworten, in einer Bar bestellen, nach der Uhrzeit fragen, oder einen Freund zu einem Besuch einladen.

Linda Licata-Hartmann vermittelt nicht nur die wohlklingende italienische Sprache sondern auch die Begeisterung für die Kultur. Grammatik und Wortschatz werden dabei mit der Lebensweise und Mentalität des beliebten Urlaubslandes vermischt.

Für Anmeldungen und Informationen steht die Kursleiterin unter  06162/918940 oder LindaLicata-Hartmann@web.de gerne zur Verfügung.

Einladung zur Begegnungsfahrt mit Fürstenwalde

Liebe Freunde des Partnerschaftsvereins,

auch in diesem Jahr treffen wir uns wieder mit Freunden aus der Partnerstadt Fürstenwalde auf halbem Wege, um eine uns unvertraute Region gemeinsam zu erkunden. Ziel ist in diesem Jahr vom 07.-09. September 2018 Paderborn und Ostwestfalen. Mit dem beigefügten Einladungsschreiben unterrichten wir Sie über das Programm, das vom Partnerschaftsbüro Fürstenwalde vorbereitet wurde. Ein Anmeldevordruck ist auch dabei.

einladungzurfahrtnachpaderborn.pdf [192 KB]

Weitere Informationen zum Tagesprogramm bekommen Sie beim 2. Vorsitzenden des veranstaltenden Partnerschaftsvereins Reinheim, Reinhold Kegel, Tel. 06162-82498, Email: r.e.kegel@t-online.de .

Die Anmeldung senden Sie bitte an das Internationale Büro der Stadt Reinheim, EMail: internationalesbuero@reinheim.de



Teilnehmer an Jubiläumsfahrt wieder zurück

Ca. 40 Teilnehmer machten sich vom 27.Juli bis 03. August 2018 mit Bus, Flug und Zug auf den weiten Weg zu unserer französischen Partnerstadt Cestas, um dort das 35-jährige Jubiläum der Städte partnerschaft zu feiern. Mit dem beigefügten Presseartikel berichten wir über die abwechslungsreichen Tage.


2018diefreundschaftzwischencestasundreinheimle.pdf [39 KB]

Das neue Infomagazin ist da

Die erste Ausgabe unseres Infomagazins für 2018 ist fertig. Die Druckexemplare werden in diesen Tagen an die Mitglieder des Partnerschaftsvereins und an potentielle Interessenten verteilt. Mit dem untenstehenden Link können Sie eine online-Version des Magazins anschauen. Viel Vergnügen dabei!

infomagazin20181.4.pdf [11.526 KB]


 

Einladung zum Tandemsprachkurs in Frankreich

Jugendliche aus Reinheim und Umgebung können vom 7. - 21. Juli 2018 (dritte und vierte Woche der hessischen Sommerferien) am deutsch-französisch Tandemsprachkurs in Cestas bei Bordeaux teilnehmen. Im jährlichen Wechsel wird dieser Sprachkurs seit über 25 Jahren - unter der Regie des Partnerschaftsvereins Reinheim - in den verschwisterten Städten angeboten. Mit viel Erfahrung, Begeisterungsfähigkeit und bestens geschult leiten die muttersprachlichen Betreuer die Jugendlichen an.



Das deutsch-französische Jugendwerk fördert seit Beginn dieses besondere Angebot und stellt auch Schulungsmaterial zur Verfügung. Die Schüler bekommen einen passenden Tandempartner zugeteilt und die Unterbringung erfolgt in deren Familien.

Die Teilnehmer/innen aus Cestas und Reinheim sollten - zum Zeitpunkt des Kurses - jeweils mindestens ein Jahr Schulunterricht in der Fremdsprache gehabt haben. Weitere Voraussetzungen sind nicht nötig, außer viel Vorfreude auf einen besonderen Aufenthalt in Südwestfrankreich.

Gemeinsam wird morgens am Sprachunterricht teilgenommen, der den Schwerpunkt auf Hören, Verstehen und Sprechen der jeweiligen Zielsprache setzt. Die erfahrenen Lehrkräfte wählen Themen, die diese Altersgruppe interessieren. Es wird mit viel Abwechslung und Spaß gelernt, z. B. durch Spiele und Sketche sowie Übungen, die die Jugendlichen auf die Freizeitaktivität am Nachmittag vorbereiten. Im Vordergrund steht der lockere Umgang mit der Fremdsprache, denn wer mit Spaß lernt, behält’s auch.

Die Erfahrung zeigt, dass die Jugendlichen schon nach 2 - 3 Tagen ohne Hemmungen miteinander umgehen und die Fremdsprache ohne Rücksicht auf Fehler gerne anwenden. Ohne Noten, ohne Druck kommt schnell Freude am Reden auf, was sich auch bei den gemeinsamen Ausflügen am Nachmittag zeigt. Das vielseitige Programm beinhaltet meistens das Erklettern der höchsten Sanddüne Europas in Pyla, die Besichtigung der historischen Stadt Bordeaux und weiterer Städte sowie diverse Sportangebote, z. B. einen Freibadbesuch. Auch ein Aufenthalt von zwei Tagen in einer Jugendherberge mit allen Teilnehmern wird dabei sein. Wo, wird erst kurzfristig verraten.

Vor Beginn des Sprachkurses werden die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern bei einem Treffen über dieses erfolgreiche Projekt genau informiert und bekommen Antworten auf ihre Fragen. Die Daheimgebliebenen werden während des Aufenthaltes regelmäßig durch ins Internet gestellte Informationen und Bilder auf dem Laufenden gehalten.

Die Hin- und Rückreise erfolgt mit Bus und Bahn. Der Teilnehmerbeitrag mit allen Kosten beträgt pro Person 310,- Euro. Ermäßigung auf Anfrage. Ansprechpartner auf deutscher Seite ist Friederike v. Boetticher, Tel. 06162-4130.


Die Teilnehmer haben zwei spannende Wochen hinter sich. Sie sind planmäßig und pünktlich am Samstag, 21. Juli 2018 mit den beiden Betreuerinnen Friederike von Boetticher und Pauline Frank wieder zurückgekommen .

Ein Bericht folgt noch.



Einladung zu Veranstaltungen im 1. Quartal

Das Internationale Büro der Stadt Reinheim und der Partnerschaftsverein Reinheim laden zu folgenden Veranstaltungen ein:

Deutsch-Französischer Tag am 20. Januar 2018

einladungzumchansonabend.pdf [731 KB]

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, der Saal war voll, die Stimmung gut.


Busreise nach Cestas zum 35-jährigen Partnerschaftsjubiläum 27.06. - 05.07. 2018

Informationen entnehmen Sie bitte den nachstehenden Dokumenten:

Die ursprünglich vorgesehene 10-tägige Busreise mit einer touristischen Fahrt durch die Bretagne, Normandie und Champagne entfällt mangels Nachfrage. Stattdessen bieten wir eine verkürzte Rundreise an, mit je einer Übernachtung auf der Hin- und Rückfahrt in Mâcon (südliches Burgung an der Saône). Informationen beim Internationalen Büro der Stadt Reinheim, Tel. 06162/801640.


Erlebnisreiche Tage in Hof und Vogtland

Über 60 Teilnehmer aus den Partnerstädten Fürstenwalde und Reinheim trafen sich vom 08.-10. September 2017 in Hof an der Saale, um die Stadt und die Umgebung am Zusammentreffen der Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen kennenzulernen. Wichtiger war aber die Begegnung zwischen Freunden aus Hessen und Brandenburg. Der "Cheforganisator" Erhard Wetzel berichtet nachfolgend über diese Reise.

infomagazinpsvfuewareinheimimvogtland.pdf [292 KB]

Einladung zur Begegnungsfahrt nach Hof

Auch in diesem Jahr wollen wir die Tradition der seit 2005 durchgeführten Begegnungsfahrten mit unseren Partnern aus Fürstenwalde weiterführen. Vom 08.-10. September treffen wir uns in der ehemals deutsch-deutschen Grenzregion bei Hof. Alle weiteren Informationen finden Sie in dem beigefügten Einladungsschreiben.

einladungzurfahrtnachhof.pdf [344 KB]

35 Jahre Partnerschaft Reinheim-Cestas

Erlebnisreiche Tage mit Gästen aus allen 4 Partnerstädten liegen hinter uns. Im untenstehenden Bericht halten wir Rückschau auf die diversen Begegnungen mit den Besuchern aus Cestas, Fürstenwalde, Sanok und Licata.

pressebericht35jahrereinheimcestas.pdf [97 KB]

Gäste aus den Partnerstädten kommen zum Jubiläum

Vor 35 Jahren besiegelten Reinheim und Cestas den Beginn ihrer Städtepartnerschaft. Verschwisterungen mit den Städten Fürstenwalde (Brandenburg), Sanok (Polen) und Licata (Sizilien) folgten. Vom 08. bis 14. Juni kommen Delegationen aus diesen Kommunen nach Reinheim um das Jubiläum zu feiern.

Die 24 Gäste aus Cestas kommen am Donnerstag, 08. Juni, an, teils mit Minibussen und teils per Flugzeug nach Frankfurt, von wo sie abgeholt und zu ihren Gastfamilien gebracht werden. Aus Fürstenwalde werden 7 Gäste erwartet, aus Sanok voraussichtlich 4 und aus Licata 5.

Am Freitag, 09. Juni, starten Gäste und Gastgeber um 9 Uhr vom Sportplatz Spachbrücken mit 2 Bussen Richtung Würzburg. Nach einem kleinen Snack zur Begrüßung beginnt dort eine Stadtführung in 2 Etappen: zuerst zur Residenz und dann durch die Altstadt.
Die Rückfahrt wird in Weibersbrunn bei Achaffenburg im Hotel Restaurant "Zum Brunnenhof" unterbrochen, wo nach einem offiziellen Teil mit Reden und Ehrungen als Abendessen ein Buffet bereit steht. Die Ankunft in Reinheim ist gegen 21 Uhr vorgesehen.

Für Gäste und Gastgeber ist die Teilnahme am Tagesausflug gratis, für andere Interessenten bieten wir die Mitfahrt bei verfügbarer Platzkapazität zum Selbstkostenpreis von 50 € pro Person an. Anmeldungen beim Internationalen Büro (Tel. 06162/801640, Email : internationalesbuero@reinheim.de).

Am Samstag wird um 16 Uhr der Reinheimer Markt eröffnet, an dem unter anderem die französischen und italienischen Gäste zusammen mit Mitgliedern des Partnerschaftsvereins regionale Produkte anbieten. Um 19 Uhr beginnt im Heinrich-Klein-Saal des Hofguts ein Sommerkonzert des Projektchors "vocatonics", zu dem Gäste und Gastgeber eingeladen sind. Eintrittskarten bei Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498, Email: r.e.kegel@t-online.de

Am Sonntag fahren die meisten Besucher wieder zurück.


Einladung zur Fahrt nach Mainz

Tagesausflug nach Mainz = Mayence; das französische Mainz am Deutsch-Französischen Tag

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle den Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrag („Élysée-Vertrag“). 20 Jahre später beschlossen Kanzler Gerhard Schröder und Präsident Chaques Chirac immer am 22. Januar an dieses Ereignis zu erinnern und in geeigneter Weise auf die Wichtigkeit guter deutsch-französischen Beziehungen hinzuweisen.
In Reinheim und seiner Partnerstadt Cestas geschah dies in der Vergangenheit auf unterschiedliche Weise: in Reinheim mit einem Buffet und einem namhaften Referenten, in Cestas mit einem „deutschen Frühstück“ im Kulturzentrum der Stadt.

In diesem Jahr bietet der Partnerschaftsverein Reinheim, ausnahmsweise am Samstag, 21. Januar 2017, einen Tagesausflug inklusive einmaliger Stadtführungen nach Mainz an, um dort unter anderem den französischen Einfluss in dieser Stadt zu erkunden. Sie hören von Belagerung, Zerstörung und von der Mainzer Republik. Der Weg führt zum Palais Impérial und zur Grand Rue Napoleon. Und Sie erfahren, wo der direkte Weg nach Paris zu finden ist und wie määnzerisch - französisch gesprochen wird.
Im Anschluss können weitere Besichtigungen (Dom / Gutenbergmuseum) wahrgenommen werden.

Es sind noch Plätze frei. Der Teilnahmepreis für Busfahrt und Stadtführung beträgt 25,00 €.
Anmeldungen bitte an das lnternationale Büro der Stadt Reinheim (Tel. 06162-801 640, Mail: Internationalesbuero@reinheim.de ).

Aus dem beigefügten Schreiben an die Mitglieder des Partnerschaftsvereins können Sie weitere Details erfahren, unter anderem den Programmablauf.


einladungnachmainz2017.pdf [1.036 KB]

Licata-Fahrer wieder zurück

Vom 18.-25. Oktober 2016 waren 38 Gruppenreisende unter Leitung von Karl Hartmann und Linda Licata-Hartmann und 4 Individual-Reisende auf Sizilien unterwegs. Anlass war das 15-jährige Partnerschftsjubiläum Reinheim-Licata. Bei optimalem Wetter haben sie eine phantastische Woche verbracht. Mit den beigefügten Textbeiträgen berichten

Reinhold Kegel über das Partnerschaftstreffen

jubilaeumsfahrtnachlicata2016.pdf [109 KB]

und Eva Schneising über die touristische Rundreise

fahrtnachsizilienvom18.25.10.2016original.pdf [227 KB]

und als Kurzfassung

sizilienrundreiseevaschneisingkurzfassung.pdf [189 KB]



 

Tandemschüler wieder zurück

14 Jugendliche haben zusammen mit den zwei Betreuerinnen Friederike von Boetticher und Sarah Atukpe 15 aufregende Tage in unserer französischen Partnerstadt Cestas verbracht. Sie wohnten in den Familien ihrer gleichaltrigen Tandempartner, waren gleichzeitig Schüler und Lehrer in den beiden Sprachen und erlebten gemeinsam viele Freizeitaktivitäten.

Im nachfolgenden Bericht sind diese Erlebnisse dokumentiert.

tandemkurs2016.pdf [85 KB]


 

Polnische Schüler kommen nach Reinheim

In unserer Partnerstadt Sanok sind die Testbögen längst vorbereitet, damit die drei Topschüler in Deutsch wieder ermittelt werden können. Aus den drei Sanoker Gymnazien (gleich Mittelstufenschule) wird je ein Schüler/Schülerin auswählt, der/die die beste Leistung in der deutschen Sprache und in Deutschlandkunde nachweisen kann.

Als Belohnung dürfen die prämierten Schüler gratis in den polnischen Sommerferien vierzehn Tage in Reinheim verbringen. Die Unterbringung erfolgt in Reinheimer Familien, wenn möglich in solchen mit gleichaltrigen Kindern. In der Zeit vom 02.-15. Juli, also die letzten zwei Wochen vor den hessischen Ferien, besuchen sie am Vormittag die Dr.-Kurt-Schumacher-Schule, damit sie den deutschen Schulalltag kennenlernen. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zum Besuch des Schwimmbads oder zu Exkursionen.

Taschengeld und Fahrtkosten für Schüler und die begleitende Lehrerin werden vom Partnerschaftsverein Reinheim übernommen. Wir suchen noch Familien, die bereit sind, eine(n) Schüler(in) bei sich aufzunehmen. Interessenten melden sich bitte bei unserer Geschäftsführerin Rosemary Rainals (Tel. 06162/4038), die gerne auch weitere Informationen gibt.



Vollbesetztes Haus beim Deutsch-Französischen Tag

Grit Schieck erstellte folgenden Bericht über die Veranstaltung:

Am 22. Januar 1963 schlossen Konrad-Adenauer und Charles de Gaulle den Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrag.
Anlässlich dieses Datums wird in Reinheim bereits seit vielen Jahren der Deutsch-Französische Tag gefeiert. So auch in diesem Jahr.

Eine kleine Delegation aus Reinheims Partnerstadt Cestas mit Stadtrat Jacky Darnaudery an der Spitze weilte am vergangenen Wochenende an der Gersprenz.

Auf dem Reinheimer Wochenmarkt am Donnerstag wurden französische Spezialitäten verkauft und die Zeit für Gespräche genutzt.

Am Freitag (22.) wurde dann im Café der Seniorenwohnanlage Gersprenz bei einer bestens besuchten Veranstaltung, umrahmt von Reden und französisch geprägten Speisen, der Deutsch-Französische Tag begangen.

Es gab eine Fülle von Gesprächen sowie einen Redebeitrag von Jacky Darnaudery über seine persönlichen Gefühle während und nach der Anschlagsserie von Paris.
Reinheims Bürgermeister Karl Hartmann und Jacky Darnaudery betonten in ihren Ansprachen, dass die Werte von Freiheit und Toleranz unbedingt zu verteidigen sind.

Abgerundet wurde der Abend mit einem Vortrag von Bruno Bengel, Europäische Akademie Hessen zum Zustand der Europäischen Union.
Auch in Cestas wurde der Deutsch-Französische Tag gefeiert, wie immer am Sonntag, der auf den 22. Januar folgt, mit einem "Deutschen Frühstück", mit Bier und Wurstwaren aus dem Odenwald. Einen Bericht darüber finden Sie auf folgender Homepage:


http://www.jumelagecestas.fr



Deutsch-Französischer Tag am 22, Januar 2016

Wie in jedem Jahr laden wir in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Büro der Stadt Reinheim für den 22. Januar zu einer Veranstaltung ein, mit der an die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen Deutschland und Frankreich nunmehr 53 Jahren erinnert werden soll. Auch in diesem Jahr wird wieder eine Delegation aus unserer Partnerstadt Cestas an der Veranstaltung teilnehmen.
Erstmals treffen wir uns im Café Gersprenz, Willy-Brandt-Straße 3 in Reinheim

am Freitag, 22. Januar 2016, 18:30 Uhr

Der Abend beginnt mit einem Buffet, das der Koch des dortigen Senioren-Dienstleistungszentrums vorbereitet hat und französische Einflüsse berücksichtigen wird.

Danach wird uns Herr Bruno Bengel von der Europäischen Akademie Hessen mit einem Referat unter dem Titel

"Europa was nun? Die deutsch-französische Partnerschaft als herausgehobenes Beispiel für die Zusammenarbeit der 28 EU-Mitgliedstaaten"

Denkanstöße für die derzeitige Situation in Europa geben.

Leider ist die Veranstaltung schon ausgebucht. Wir sind selber überrascht über die große Nachfrage.

Wir haben eine Warteliste angelegt. Informationen bei Reinhold Kegel, Tel. 06162/82498 oder EMail r.e.kegel@t-online.de


25 Jahre Partnerschaft m. Fürstenwalde in Reinheim

Noch vor dem Fall der Mauer besiegelten die beiden Städte Reinheim und Fürstenwalde/Spree eine Städtepartnerschaft. Die Unterzeichnung der Urkunden erfolgte zunächst in Fürstenwalde, noch mit Vertretern des damaligen kommunistischen Regimes. Im vergangenen September wurde das 25-jährige Jubiläum dieses Ereignisses mit zahlreichen Gästen aus Reinheim in der brandenburgischen Stadt gefeiert.

Die Unterzeichnung der Urkunden in Reinheim verzögerte sich damals in Folge der politischen Veränderungen im Zusammenhang mit der Wende. Deshalb wird auch nach 25 Jahren das Jubiläum in Reinheim mit zeitlichem Abstand gefeiert. Aber nun ist es so weit: vom 09. – 13. Juli kommen ca. 40 Gäste von der Spree an die Gersprenz, um gemeinsam dieses Ereignisses zu gedenken. Eine große Delegation aus Reinheims französischer Partnerstadt Cestas feiert mit.

Ankunft und Begrüßung ist am Donnerstag, 09. Juli. Der Freitag beginnt im Rathaus mit der Eröffnung einer Bilderausstellung. Mitglieder des Partnerschaftsvereins haben auf 30 großformatigen Bildtafeln die wichtigsten Begegnungen der vergangenen 25 Jahre zusammen getragen. Die Gäste lernen anschließend eine Obstbrennerei und das „Golddorf“ Ueberau kennen, bevor sie auf dem Hundertmorgen zu einem Mittagessen eingeladen werden. Am Abend sind sie zusammen mit ihren Gastgebern Gast beim Konzert der „Feel Collins“ im Rahmen des Silberjubiläums Hofgut Reinheim.

Am Samstag lädt die Stadt Reinheim zu einem Festakt ab 11 Uhr in die Volksbank Odenwald ein, wo mit Reden, Videos (unter anderem vom Kammerchor Fürstenwalde) und musikalischen Beiträgen an die Ereignisse vor 25 Jahren und die Zeit danach erinnert wird. Am Abend bietet das Kulturamt einen Rückblick auf „Best auf 25 Jahre KUZ“ und eine abschließende Lichterparade.

Am Sonntag besteht Gelegenheit zum Besuch des Festgottesdienstes in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche und des anschließenden Frühschoppens mit der KKM. Am Nachmittag können sich die Besucher ab 14 Uhr bei der „Open House Party“ im Heinrich-Klein-Saal einen Überblick über das reiche Vereinsleben in Reinheim verschaffen. Auch der „Verein zur Pflege internationaler Beziehungen e.V. –Partnerschaftsverein Reinheim-„ wird sich dort mit einem eigenen Stand präsentieren.

Am Montag verabschieden sich die Gäste wieder.











Einladung zum Stammtisch

Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen wir uns um 20 Uhr im "Kalb'schen Haus" (Obergeschoss) in der Reinheimer Kirchstraße, um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen sowie Informationen weiterzugeben.

Das nächste Treffen ist am Donnerstag, 02. Februar 2017.